Einlaufkanäle Albatros



    20.03.2004
    Da mir die Originalkanäle des Bausatzes L39 von Schreiner genausowenig wie die der damaligen F86
    gefielen, habe ich mich
    auch dieses Mal entschlossen, wieder welche selbst zu bauen. Hierbei kam es
    mir besonders auf eine "sanfte" Luftführung an, um die Strömungsverluste so gering wie möglich zu
    halten.
    Kurzentschlossen wurde der Impeller in den hintersten Rumpfbereich verbannt, wo er jederzeit
    durch
    eine Wartungsluke zugänglich ist. Ich hoffe, dass ich bis Ende März meine ersten fertigen Kanäle
    in den Händenhalten kann!



    28.03.2004
    Nach langen Spachtel- und Schleifarbeiten ist das Endrohr nun zum Abformen bereit. Dieses wird dringend
    benötigt um das Hoseneinlaufrohr im Rumpf richtig zu positionieren . Erst dann können die Einlaufkanäle mit
    den passgenauen Anformungen, die zur späteren Aufnahme des Impeller dienen, versehen werden.




  1. 31.03.2004
    Voller Spannung konnte ich heute die erste Form in den Händen halten.




    10.04.2004
    Nun geht es langsam zum Endspurt! Zwischenzeitlich konnten die Kanäle im Rumpf passgenau ausgerichtet
    und anschließend mit den entsprechenden Anformungen versehen werden. Das komplette Luftkanalsystem
    soll hierdurch sauber steckbar sein. Zu sehen sind die Kanäle nach dem Schleifen, sowie dem anschließen-
    dem Hochschwabbeln. Die eigentliche Form kann nun hergestellt werden.




    14.04.2004
    Jetzt ist auch die Form des Hosenrohres fertiggestellt. Nach dem schwabbeln wurde diese sofort mehrmals
    eingewachst , poliert und die ersten Muster laminiert. Ich bin schon sehr auf das Ergebnis am nächsten Abend
    gespannt.Wird alles so passen, wie ich es mir vorgestellt habe?




    15.04.2004
    Alles super gelaufen! Ich konnte heute Abend die ersten Kanäle in den Händen halten. Alles passt so wie ich es mir
    vorgestellt habe. Nun kann mit dem Bau der Albatros begonnen werden.




    zurück